Die Metropole Izmir - 10 Tipps für einen unvergesslichen Aufenthalt

Die Türkei ist schon lange kein Geheimtipp mehr, wenn es um eine Erlebnisreise abseits der eingetretenen Touristenpfade entlang des Mittelmeers geht. Besonders die großen Metropolen wie Ankara oder Istanbul stehen hoch im Kurs. Doch auch Izmir, die drittgrößte Stadt des Landes, hat einiges zu bieten. Ähnlich quirlig wie Berlin, kann dort nicht nur das Nachtleben besonders gut genossen werden, sondern auch jeder noch so ausgefallene Shopping-Wunsch befriedigt werden. Und dies alles zu sehr attraktiven und lohnenswerten Preisen. Hier also 10 Tipps, die einen Besuch von Izmir besonders interessant machen.

  • 1. Die Größe
  • Izmir ist mit seinen rund 3,4 Millionen Einwohnern in etwa so groß wie Berlin. Und auch das Leben in der Stadt erinnert stark an die deutsche Hauptstadt. Allerdings sind die Temperaturen besonders im Winter in Izmir deutlich angenehmer, was die Stadt als Reiseziel in der kalten Jahreszeit besonders empfehlenswert macht. Da man in Izmir in Sachen Religion sehr liberal ist, lautet das Motto: "Leben und leben lassen".

  • 2. Die Lage
  • Izmir liegt in einer ägäischen Bucht und hat einen recht großen Strandabschnitt zu bieten. Wer in die türkische Stadt reisen möchte, der sollte daher nicht nur Einkaufstaschen und ein Party-Outfit einpacken, sondern auch immer an die Badehose denken. Besonders am Strand und in Strandnähe lassen sich tolle kleine Bars und Restaurants finden, die in den Abendstunden eine angenehme Unterhaltung bieten.

  • 3. Die Einwohner
  • Izmir ist vom Altersdurchschnitt her gesehen eine recht junge Stadt. Allein 150.000 Studenten lassen sich dort finden, was sich selbstverständlich auch an den Angeboten bezüglich der Unterhaltung recht gut ablesen lässt. Wer gerne in Diskotheken oder Bars unterwegs ist, wird reichlich davon vorfinden.

  • 4. Die Anreise
  • on Deutschland aus kann man die türkische Metropole mit einem Direktflug problemlos erreichen. Eine gute und günstige Möglichkeit ist es einen Billigflug bei sunexpress zu buchen. Rund drei Stunden dauert der Flug. Ist man in Izmir gelandet, geht es mit dem Bus oder mit der S-Bahn in die Stadt. Der Transfer dauert in beiden Fällen rund 30 Minuten und kostet 3 Euro oder 70 Cent.

  • 5. Der innerstädtische Verkehr
  • Innerhalb von Izmir gibt es zwei S-Bahn-Linien sowie ein recht gut ausgebautes Busnetz, welches auch in den späten Abendstunden oder in der Nacht recht gut bedient wird. Außerdem gibt es ausreichend Taxis. Fahrtickets für die öffentlichen Verkehrsmittel gibt es ab 40 Cent pro Fahrt. Und wer die Stadt auf eigene Faust erkunden will, der kann auch das Fahrrad nehmen.

  • 6. Das Wetter
  • Izmir ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Badewetter herrscht von April bis in den Oktober hinein. Zum Baden sollte allerdings nicht das Wasser rund um die Hafenpromenade genutzt werden, sondern die schönen Strände, die sich im Südwesten von Izmir befinden. Empfehlenswert sind unter anderem Cesme und Ilica. Alle Strände werden mit Shuttlebussen angefahren.

  • 7. Das Wohnen
  • Hotels gibt es in Izmir in jeder Preisklasse. Besonders gut und nah an den Einwohnern dran wohnt man jedoch in privaten Unterkünften. Besonders in den Stadtteilen Bornova und in Alsancak lassen sich tolle Unterkünfte finden. Letzterer Stadtteil bietet einen tollen Meerblick und ist besonders für Nachtschwärmer bestens geeignet.

  • 8. Das Essen
  • Izmir ist ein Paradies für Feinschmecker. Nicht nur, das das Essen sehr günstig ist. Es gibt auch viel Obst und Gemüse, welches in unmittelbarer Nähe angebaut wird und daher besonders frisch ist. Empfehlenswert sind unter anderem gefüllte Teigtaschen (Pogaca), frisch gepresste Säfte, oder ein Sandwich mit dem Namen "Cesme Kumuru", welches rund 2 Euro kostet und ordentlich satt macht.

  • 9. Der Trinken
  • Auch wenn in Izmir vieles sehr preiswert ist: Beim Alkohol wird ebenso heftig zugeschlagen wie in unseren Breitengraden. Ein halber Liter Bier kostet im Supermarkt rund 1,50 Euro und Schnaps gibt es in der Flasche ab etwa 10 Euro. Besser ist es da, die alkoholfreien Getränke zu favorisieren, die deutlich preiswerter zu haben sind.

  • 10. Das Ausgehen und Feiern
  • Bevor das Nachtleben in Izmir richtig startet, treffen sich viele Einheimische am Uhrenturm, dem Wahrzeichen von Izmir. Danach geht man in die vielen kleinen Lokale und Bars, die sich im Zentrum und am Hafen finden lassen. Einige Bars wie beispielsweise das 1888 bieten auch Live-Musik an. Zwar wird dort ein kleiner Eintritt erhoben, das Unterhaltungsprogramm ist dafür aber auch hochkarätig.